18N20P 6520

© Dr. Ralph Okon 14012006

Motorenseite

Die folgenden Bilder und Daten hat Thomas Lindenau zur Verfügung gestellt.
Hier zeigt sich, bis in welche Leistungsbereiche man mit preiswerten Selbstbaumotoren vorstoßen kann.

 

Thomas hat ein Blechpaket mit 65mm Statordurchmesser und 20mm Statorlänge und 0,5mm Blechdicke gefunden.

Der Blechschnitt bringt gute Voraussetzungen mit:
breite Hammerstiele und ausreichend Wickelraum in den Nuten.
Der Innenring ist sehr breit - hier gäbe es einige Möglichkeiten zur Gewichtsoptimierung. Das Gewicht des 12 Polers mit Probewicklung war 600 Gramm.

Seine Zielvorstellung war : 200-250U/V und bis 2Kw leistung an 10S1P Kokam 3200er Akkus.

Die Glocke ist mehrteilig in Compositbauweise erstellt worden.
der Rückschlussring ist ...mm dick.Seine Zielvorstellung war : 200-250U/V und bis 2Kw leistung an 10S1P Kokam 3200er Akkus.

Zu den Lüftungslöchern schreibt er:
Ich habe mir eine Schablone angeferfigt und dann die "Löcher" gebohrt und mit Schlüsselfeilen in Form gebracht - Sau - Arbeit !

Bestückt ist die Glocke hier mit 40magneten 20x 5 x 2mm.
Der Rückschlußring ist 1,8mm dick.

Magnetabdeckung mit den Magneten 20x5x2 :
als 12 Poler ca. 87 %
als 16 Poler ca. 77 %
als 20 Poler 97 %

Der erste Versuch waren 15wd 0,9 im Dreieck und 12Pole.
Wie nicht anders zu erwarten, hatte der 12P ein hartes Rasten und einen rauen Lauf.
Dann kam eine Probe-Wicklung mit 12 W 1,0mm Draht pro Zahn in Dreieck verschaltet drauf - mit dem Leerlaufergebnis 5100 U/min bei 30 Volt und 3,1 Ampere !
Nach diesen Testwicklungen wurde der motor als doppelter 9N10P mit paralleler Verschaltung neu gewickelt.
Die Theorie sagt, daß der 9N10P wenig rasten und weiches Laufen bringen soll und die Praxis hat das mal wieder mal ganz klar bestätigt.
das ganze parallel mit 2 x 1mm Drähten gewickelt ....

also
AaA BbB CcC parallel zu
AaA BbB CcC

(Man sieht es auch gut an den jeweils 4 verdrillten Drähten an den Anschlüssen)

.....und am Ende im Stern verschaltet.

Gemessener Innenwiderstand 0,013 Ohm

Es ist geschafft - der Motor ist fertig !!

Welle 8mm Stahl
Länge mit Prop-Mitnehmer 70mm
Länge Prop-Mitnehmer 25mm
Prop-Befestigung M8 Schraube
Durchmesser 72,9mm

Der 20 Poler komplett mit Luftschraubenmitnehmer bringt es auf 630g.
Die Glocke mit Magnete und Mitnehmer 220g.
Stator mit Statorträger und Wicklung 410g.
Die 40 Magnete 60g
Ein einzelnes Statorblech 6,6g

erste Messwerte mit 10S1P 3200 Kokam ( nicht mehr ganz voll ) und Hacker Master 77 mit 15 Grad Timing.APC 20x10 Elektro:

6300 rpm bei 31 Volt und 59 Ampere !
das sind 1,8kW Eingangsleistung.

kurzzeitig waren es sogar 6400 rpm bei 62A Der Motor wurde für einen Vereinskollegen gebaut - der wollte ursprünglich bei einem Adrenaline von Eurolight eine 15ccm Yamada 4 Takter ersetzen.

das ist noch so ein - allerdings 24N - Monsterpaket, mit dem man in die genannten Leistungsbereiche vorstoßen könnte.
Ein Zwilling dieses Stator liegt bei mir in der Kiste.
und dieser 18N mit 65x32mm sollte es auch bringen....

 

Navigation