6N8P 185-50

© Dr. Ralph Okon 14062007

Motorenseite

Da die 6N8P- Auslegung eine der letzten Lücken in der Darstellung der verschiedenen Motoren auf dieser Seite ist, habe ich den Manfred nach der Vorstellung seines Motors im rc-lineforum gebeten, mal ein paar Bilder und Daten zusammenzustellen.

Alles in der Folge Dargestellte stammt also von ihm.

Nebenstehend der ganze Motor mit Propeller.
Er ist passend zum &N stator auf eine hohe Drehzahl mit einem kleinen Propeller ausgelegt.
Gewicht 18,5 gr incl Stecker ( 0,8mm Sensorstecker )
Prop incl. Mitnehmer 1,5 gr.

Der Laufwerksstator hat 18,5 mm Durchmesser und 5mm Höhe.
Die Blechdicke beträgt 0,35.
Beim Bbewickeln wurden die original Nylonisokappen verwendet
Die Glocke mit dem schicken GFK Stern ( in Croco grün! ) stammt aus Martin Götzenbergers Hexenkücke.
Sieht sehr filigran aus, ist aber dennoch ausreichend stabil.
Eingebaut sind 8 Segmentmagnete 6x5x1,2 in N48H mit 76% Abdeckung. Die Luftspaltbreite beträgt 0,40mm und der Rückschluss ist 0,8mm dick.
Der Wellendurchmesser beträgt 2mm.
Micha hat 14W mit 0,60mm Draht in 3 Lagen (6/5/3)gewickelt und im stern verschaltet.
Gewickelt hat er im "1/2/3 lang Modus"
Als Statoraufnahme wurde ein Pfeilschaft aus Alu/Cfk mit 0,5mm Wandstärke v erwendet. Die Kugellager (5x2x??) stammen aus CPU Lüfter(Schrott).
Die Messungen erfolgten mit einem 20A "Jeti-clon" Regler.

Realdaten an 2S:
5,7A mit Jamara 3x3"
und
9A mit GWS4,5x3"

Wer will, kann ja die angegebenen Daten einfach seiner drivecalc- Datenbank hinzufügen und zum "Spielen" nutzen.

Fazit:

 

Navigation