9N12P 20,16mm

(bekannt als "Schnurzz")

© Dr. Ralph Okon 28022006

Motorenseite

Der ANDREAS GEIGER hat mir eine ganze Menges Messreihen von seinen Motoren mit 20,16/5mm Einfachstatoren zur Verfügung gestellt.

Alle Motoren wurden mit mit gebogenen 5x5x1,2mm Magnten bestückten Standardblechglocken getestet.
Die Daten wurden mit einem UNITEST geloggt und ich habe sie vom Andy als komplette Datenreihen bekommen.
Als Akku kam bei allen Tests ein TANIC mit 2200mAh in 2s Konfiguration zum Einsatz.
Getestet wurde mit einem TMM MGM 2512-3 Expert- Regler.
Der Leerlaufstrom wurde bei verschiedenen Spannungen jeweils über eine gewisse Zeit gemessen und konnte so auf grobe Fehler geprüft werden.
Die ebenfalls geprüfte Plausibilität der Daten war innerhalb aller Messreihen sehr gut.

 

Im folgenden Bilder der bewickelten Statoren und die Mess- und Leistungswerte der einzelnen Motoren:


15 Windungen 0,5mm Sternschaltung

14 Windungen 0,5mm Sternschaltung

13 Windungen 0,56mm Sternschaltung

12 Windungen 0,56mm Sternschaltung

11 Windungen 0,6mm Sternschaltung

10 Windungen 0,63mm Sternschaltung

21 Windungen 0,45mm Dreieckschaltung

Fazit:

Die schärferen Bewicklungen der getesteten Bewicklungen machen nur bei der Verwendung wirklich kleiner Luftschrauben Sinn.
Die im Test der verschieden bewickelten 22,7mm Motoren festgestellten signifikanten Veränderungen von Wirkungsgrad und Drehzahlsteifigkeit mit sinkendem Innenwiderstand sind hier kaum ausgeprägt.
Allein der Einfluss des verwendeten anderen Reglers könnte schon die Ursache für die deutliche Differenz der Ergebnisse zu den mit einem JAZZ aufgenommenen Daten der 22,7er Motoren erklären.
Hier könnte ein Vergleichstest mit dem neuen Minipix von Kontronik mehr Licht in die Angelegenheit bringen.
Warum die maximalen Wirkungsgrade so schwanken, ist aus den gelieferten Daten nicht erklärbar, die Datenplausibilität innerhalb der Messungen ist jedenfalls sehr gut!
Eine Rolle dabei wird unter anderem die nicht bei jeder Bewicklung angepasste Drahtstärke haben, sodaß erhebliche Schwankungen im Füllgrad zu verzeichnen sind.

Insgesamt gibt der Test jedoch einen guten Anhalt für die Auslegungsplanung am 20mm Stator!

 

Navigation