9N12P5015

© Dr. Ralph Okon 21032005

Motorenseite

Der Alex (www.alexrc.com) hat mir eine interessante mail geschickt.
Die polnischen Motorenbastler Voytek und Skazoo haben einen Motor 9N gebaut, der wirklich stark ist! Von aussen und ohne Größenvergleich sieht man noch nicht, was in ihm steckt.
wenn er aber neben einem Ditto-Motor liegt, ahnt man schon eher, was in ihm steckt.
Das Magnetsystem ist monstermäßig.
Wer schon einen Motor selbst gebaut hat, weis, welche Arbeit dahinter steckt, wenn man in Ermangelung der passenden Größe 6 Einzelmagnete durch Stapeln (der einfachere Teil der Übung) und Kaskadieren zu einem Magnetpol verarbeiten muß.
Ein Blick auf die saubere Wicklung. Sie ist trifilar (3 Drähte parallel) gewickelt und hat auf dem Bild 7 Windungen mit 0,83er Draht.
Um den immensen Stromhunger etwas zu mindern, wurde der Motor inzwischen auf 8 Windungen 3x0,83er Draht umgewickelt.
Der grosse Motor soll ein Modell des polnischen Jaegers PZL P 11 mit einer Spannweite um 2,7m antreiben (eine Leichtkonstruktion).
Wenn man diese Daten sieht, weis man, daß er dafür genug Leistung und Schub entwickeln wird, die Flugzeit aber relativ kurz ausfallen könnte, wenn er auch wie ein Jagdflugzeug bewegt wird!

Die meßwerte nach dem Umwickeln sind noch immer imposant:
(Daten mit dem 20"x12" Propeller)

16 x 1,2V GP3000 Schub gemessen: 3,9kg 14,4V 53A 4000rpm
2 x 12V Bleigel Akkus 7Ah Schub gemessen: 6,85kg 20,6V 86A 5200rpm

 

Navigation